Immobilienbewertungen

Der Verkehrswert wird nach § 194 des Baugesetzbuchs (BauGB) durch den Preis bestimmt, der in dem Zeitpunkt, auf den sich die Ermittlung bezieht, im gewöhnlichen Geschäftsverkehr nach den rechtlichen Gegebenheiten und tatsächlichen Eigenschaften, der sonstigen Beschaffenheit und der Lage des Grundstücks oder des sonstigen Gegenstands der Wertermittlung ohne Rücksicht auf ungewöhnliche oder persönliche Verhältniss zu erzielen wäre.

Der Verkehrswert ist eine vom Geschehen auf dem Grundstücksmarkt bestimmte und vom jeweiligen Zeitpunkt, auf den bezogen er ermittelt wird (Wertermittlungsstichtag) abhängige Größe. Bei seiner Ermittlung sind eine Reihe normativer Vorgaben zu berücksichtigen.